Sozialbewusstes Unternehmen

Eine bewusst agierende Führungskraft ist sich der Realitäten bewusst und gleichzeitig verantwortlich für ihre Handlungen, wobei sie immer die Wahl hat, was sie tun will!
~ Therese A. Kienast, Gründerin Radical Leadership®
 

Die Tuthill Corporation ist seit 2005 auf dem Weg, ein sozialbewusstes Unternehmen zu werden. Wir bei Tuthill sind bestrebt, eine Umgebung zu schaffen, in der Menschen motiviert und effektiv arbeiten können. Dies erreichen wir beispielsweise dadurch, dass wir Menschen als die großartigen Individuen behandeln, die sie sind, und nicht als Geschäftsobjekte.

Mit dem festen Vertrauen, dass jeder einzelne unserer Mitarbeiter das Potenzial zu einer durchgreifenden Führungskraft hat, investiert Tuthill eine große Menge an Zeit in die Vermittlung der Prinzipien „Sozialbewusstes Unternehmen“ und „Radical Leadership®“ auf allen Ebenen innerhalb des Unternehmens.

Ausgehend von der Unternehmensspitze mit dem Vorstandsvorsitzenden Jay Tuthill, verbreiten sich die Grundsätze des sozialbewussten Unternehmens rasch in der gesamten Organisation. Alles begann mit zwei besonderen dreitägigen Sitzungen, an denen Jays Führungsteam teilnahm. Danach erfolgte die Vermittlung an Manager und Vorgesetzte im gesamten Unternehmen. Es macht einen großen Unterschied, ob man alle Mitarbeiter zu einem Leadership-Training schickt, um ihre Fähigkeiten zu stärken, oder ob man sie selbst unterrichtet. Jay hat nicht nur als Dozent an diesen Veranstaltungen teilgenommen, sondern auch seinen Titel von Chief Executive Officer in Chief Environmental Officer geändert und damit sein Engagement bei der Schaffung eines Unternehmens, in dem man gern arbeitet, unter Beweis gestellt.  

Nun, da die Manager und Vorgesetzten diese Weiterbildung absolviert haben, ist es ihre Aufgabe, das erworbene Wissen an den Rest der Tuthill-Belegschaft weiterzugeben. Der zu vermittelnde Stoff wurde in kleinere Vier-Stunden-Blöcke unterteilt und beinahe alle Tuthill-Mitarbeiter haben in einer Form an diesem Training teilgenommen. Zu den wichtigsten Themen bei diesen Schulungen zählen Bewusstsein, Verantwortung, Absicht, Wahl und Auswirkung.

Bewusstsein: Das Hauptziel dieser Schulung ist die Förderung des Bewusstseins darüber, was Sie sowie die Menschen um Sie herum und in aller Welt bewegt.

Verantwortung: Bewusstsein zieht eine Fülle von Wahlmöglichkeiten nach sich, die einen genau zu dem führen können, nach dem man sucht. Die Fähigkeit zu verantwortungsvollem Handeln kann sehr bedeutungsvoll sein, wenn man gewillt ist, diesen Weg zu gehen. Gehen Sie nicht als Opfer und mit herabhängendem Kopf durch Ihr Leben, sondern heben Sie Ihr Kinn und treffen Sie eine Wahl, die Sie auf den bestmöglichen Weg bringt. Setzen Sie die Menschen um Sie herum nicht herab, sondern animieren Sie sie dazu, ihr Bestmögliches zu geben. Sie werden erstaunt darüber sein, was dann erreicht werden kann. Heimsen Sie nicht die Lorbeeren anderer ein, erledigen Sie nichts an ihrer Stelle, weil Ihr Weg der bessere ist. Honorieren Sie stattdessen ihre Leistungen und lernen Sie von der Arbeitsweise der anderen.

Absicht: Die Mitarbeiter werden aufgefordert, in sich zu gehen und herauszufinden, was sie persönlich erreichen wollen, und darüber zu sprechen, damit eine Überschneidung zwischen ihren Bedürfnissen und den Bedürfnissen des Unternehmens identifiziert werden kann. Danach treten Mitarbeiter sehr viel motivierter zur täglichen Arbeit an und erledigen ihre Aufgaben effizienter.

Wahl: Verstehen, welche Möglichkeiten Ihnen offen stehen. Manchmal erwartet man unkonventionelles Denken von Ihnen und manchmal benötigen Sie Hilfe. Denken Sie daran, falls nötig darum zu bitten, und treffen Sie dann die richtige Wahl. Wenn Ihre Wahl nicht die gewünschten Auswirkungen hat, treffen Sie einfach eine neue und versuchen Sie es noch einmal.

Auswirkung: Mitansehen, was sich vor Ihren Augen eröffnet. Ist es nicht das, was Sie beabsichtigt hatten, werfen Sie einen genaueren Blick auf die dadurch geschaffenen Möglichkeiten und auf die Entscheidungen, die Sie getroffen haben. Die Möglichkeiten sind grenzenlos!

Ein grundlegendes Verständnis dieser Schlüsselkonzepte legt die Rahmenbedingungen für das Verständnis dessen fest, was eine bewusst agierende Führungskraft wirklich ist.